Hochwassereinsatz Rosenheim, Bad Aibling

THW-Helfer versorgen 200 Einsatzkräfte

Versorgung der Einsatzkräfte bei Rosenheim

Versorgung der Einsatzkräfte bei Rosenheim

Zu einem zweiten Einsatz im Zusammenhang mit dem aktuellen Hochwasser wurde das THW Garmisch-Partenkirchen am Sonntagnachmittag nach Rosenheim alarmiert. Nach einem Dammbruch im Raum Rosenheim rückten Kräfte von THW und Bundeswehr aus dem bayerischen Raum an. Aufgabe der THW'ler aus Garmisch-Partenkirchen war die Versorgung dieser Helfer mit warmen Essen und Getränken im Bereitstellungsraum Bad Aibling. Hierzu rückten insgesamt 25 Helfer aus. Da die Versorgungslage vor Ort aufgrund des Hochwassers zunächst schwierig war, mussten immer wieder Essen und Getränke aus Garmisch-Partenkirchen nachgeliefert werden. Bis zum Einsatzende am Mittwoch wurden über 200 Helfer von THW und Bundeswehr mit warmen Essen und Getränken rund um die Uhr versorgt.